OXYTRAIN

 

Harnessing the power of enzymatic oxygen activation

Logo-EU  

Die Evolution hat eine Reihe von Enzymklassen hervorgebracht, die den selektiven und effektiven Einbau von Sauerstoff in biologische Moleküle durch Oxygenierungs-Reaktion katalysieren. Diese Enzyme katalysieren zentrale Reaktionen in diversen Stoffwechselwegen, und die zugrundeliegenden chemischen Reaktionen sind mit konventionellen chemischen Methoden nicht zu bewerkstelligen. Oxygenierende Enzyme stellen daher sehr vielversprechende Werkzeuge für biotechnologische Ansätze dar. Verglichen mit anderen Enzymklassen wie z. B. Hydrolasen ist das biotechnologische Potential von Oxygenasen jedoch noch bei weitem nicht ausgeschöpft, und die Forschung in diesem Zusammenhang steht erst am Anfang der industriellen Entwicklung. Um dieses Potential vollständig auszuschöpfen bedarf es der Überwindung zahlreicher Hürden, angefangen von dem Verständnis von Grundlagen wie Struktur-Funktionsbeziehungen, bis hin zu technischen Aspekten, die gelöst werden müssen.

Das europäische Trainings-Netzwerk OXYTRAIN stellt eine kooperative Trainings-Initiative bestehend aus sowohl akademischen und nicht akademischen Partnern dar, die eine Konvergenz von Biochemie, Enzym-Engineering und Biotechnologie fördern soll. Das gemeinsame Ziel des Konsortiums ist der Aufbau einer neuen Generation innovativer und unternehmerisch denkender Jungforscher zur Deckung des Bedarfs an Wissen und Fähigkeiten zur Produktion und Anwendung oxidativer Enzyme. Dies soll durch die Entwicklung eines Netzwerks branchenübergreifender Programme erzielt werden, in denen multiple Disziplinen integriert und erforscht werden sollen. Durch kooperativen Zusammenschluss von 7 geförderten Experten auf dem Gebiet bestimmter Oxygenase-Gruppen resultiert ein Netzwerk mit perfekten Bedingungen für fruchtbaren Wissensaustausch, während die 3 geförderten Industriepartner sowie 5 Partnerorganisationen das Konsortium durch Transfer der gewonnenen Erkenntnisse zu realen industriellen Anwendungen, beispielsweise Textilien, Pharmazeutika und Bioraffinerien, unterstützen.