iGEM

 

Was ist iGEM ?

iGEM iGEM

Die International Genetically Engineered Machine iGEM competition ist ein Wettbewerb der synthetischen Biologie, in dem mit ingenieurwissenschaftlichen Methoden komplexe biologische Systeme entwickelt werden.
Jedes Jahr planen und realisieren international über 250 studentische Teams selbstständig Projekte, um innovative Lösungen für drängende Probleme unserer Zeit zu erarbeiten. In Boston, MA werden die Projekte der Presse und anderen Teams vorgestellt, sowie hervorragende Leistungen von einer internationalen Fachjury ausgezeichnet. Dabei entstehen jedes Jahr auch zahlreiche Kooperationen mit Industrie, Forschung und weiteren Partnern.

 

iGEM Team

iGEM_team iGEM Aachen

Wir sind das iGEM Team 2016 der RWTH Aachen. iGEM steht für „international Genetically Engineered Machine” und ist ein weltweiter Wettbewerb, bei dem Studentengruppen im Rahmen der synthetischen Biologie Projekte selber planen und durchführen.

Unser Team besteht aus 16 Studierenden der Fachrichtungen Biotechnologie, Biologie, Informatik und Biomedical Engineering. Dabei umfasst dies sowohl Studierende aus den Bachelor- und Masterstudiengängen der RWTH. Wie die vergangenen iGEM Teams ist auch das Team des Jahres 2016 sehr international und setzt sich aus Studierenden aus den Ländern Deutschland, Indien und China zusammen.

Das nächste halbe Jahr werden wir uns im Rahmen unseres Projektes mit verschiedenen Möglichkeiten beschäftigen, Proteasen zu inhibieren. Dabei liegt unser Fokus auf der weit verbreiteten Protease Subtilisin. Die Inhibition soll durch Photocaging und der damit verbundenen Integration unnatürlicher Aminosäuren an verschiedenen Stellen des Proteins erreicht werden. Dazu zählt zum Beispiel die Linkersequenz, das aktive Zentrum und die Bindungstasche des Proteins.

Bei diesem Vorhaben werden wir auch dieses Jahr wieder durch die Schwaneberg Group unterstützt.

 

Verwandte Themen

 

Externe Links

  • iGEM

    iGEM-Team der RWTH Aachen